Pimp my Guitar

Hi.

Mein heutiger Tag begann mit Fieber. Heute morgen um 4 oder so. Mir ging es dreckig und ich fühlte mich leicht tot. Mein erster Gedanke war: „Scheiße, du hast heute ne wichtige Probe und musst morgen, Samstag, Sonntag und Montag spielen.“
Ich bin seit drei Jahren Berufsmusiker und habe bisher lediglich einen Auftritt abgesagt, weil ich nach einem Autounfall im Krankenhaus lag, sonst noch nie.
Ich hatte gerade ein paar Medikamente zu mir genommen und überlegt ob ich die Probe und den morgigen Auftritt vielleicht absagen sollte. Dann bin ich eingeschlafen.
Als ich aufwachte fühlte ich mich überraschend weniger tot. Lucky me!

Ich raffte mich auf, gab mir etwas Zeit wach zu werden und fuhr nach Bielefeld zu meinem GuitarTech Ted Moews von Pimp my Guitar, der mir mein neues Pedalboard basteln sollte. Ted ist ein kranker Professor und weiß alles über Gitarren (Eigentlich weiß er alles. Hätten Google und Wikipedia ein Kind gezeugt, hätte man es auf den Namen Ted Moews getauft.)
Ich unterhalte mich sehr gerne mit Ted, auch wenn 90% unserer Gespräche keinerlei Sinn ergeben. Trotzdessen sind wir zum Schluss beide immer zufrieden, glaub ich. Außerdem baut Ted mit seinem Team die geilsten Gitarren und Amps die ich kenne.
In naher Zukunft werde ich mehr mit PmG zusammenarbeiten (dazu bald mehr). Neue Erfahrung, booyaa.

Als das Board fertig war, fuhr ich zurück nach Paderborn um dort mit einer Band zu proben, mit der ich Samstag einen Moderator begleiten werde. Noch ne neue Erfahrung.

Ich muss gerade voller Vorfreude an nächstes Jahr denken, weil sich beruflich wieder viel Neues ergeben wird. Ich versuche mich konstant ausserhalb meiner Komfortzone zu bewegen, um weiter zu kommen. Das ist ein tolles Gefühl, und ich kann es nur jedem empfehlen!

Gute Nacht.

T.